suppceed

Last Minute Strandfigur

Last Minute Strandfigur

Der Sommer scheint langsam auch Deutschland zu erreichen. Endlich kannst Du wieder die Badesachen auspacken und den Feierabend am Baggersee oder dem Freibad genießen!

Leider kommt der Sommer oft etwas früher als die Strandfigur bereit dafür ist..

Deshalb bekommst Du diese Woche unsere 3 Last Minute Tipps für Deine Strandfigur

Tipp 1: Viel Wasser trinken!

Mindestens 2,5 Liter sollten es pro Tag schon sein. Das ist natürlich in erster Linie wichtig um mit den hohen Temperaturen klar zu kommen. Dein Körper muss sich erst wieder an die Hitze gewöhnen!
Indem Du viel Wasser trinkst gleichst Du nicht nur den Flüssigkeitsverlust durch Schweiß aus, Du kannst Deinen Körper außerdem innerlich ein wenig kühlen.

Wenn Du viel trinkst, wirst Du außerdem seltener Hunger verspüren. Dein Bauch ist mit Wasser gefüllt und Du wirst somit weniger häufig hungrig. Das hilft Dir dabei einige Kalorien zum Beispiel in Form von Zwischenmahlzeiten zu sparen.

Tipp 2: Nicht hungern!

Iss nicht einfach wenig, sondern achte darauf was Du isst! Hungern ist nie eine gute Wahl, damit bringst Du nur den Stoffwechsel durcheinander und wirst zwangsläufig beim Jojo-Effekt landen.
Sorge dafür, dass Dein Körper mindestens 3 Mahlzeiten täglich bekommt, natürlich können diese kleiner ausfallen als gewöhnlich! Wichtig ist hierbei die Regelmäßigkeitund vor allem die Qualität der aufgenommenen Nahrung.

Reduziere die Kohlenhydrate, auf “einfache” Kohlenhydrate aus Zucker oder Weißmehl solltest Du wenn möglich komplett verzichten. Zwar sorgen diese “einfachen” Kohlenhydrate für schnelle Energie, allerdings ist diese schnell verbraucht und führt fast immer zu Heißhunger.
Greife lieber zu komplexeren Kohlenhydraten wie zum Beispiel aus Hülsenfrüchten und Quinoa. Diese beeinflussen den Blutzuckerspiegel weniger.

Tipp 3: Nicht nur faul am See liegen!

Bei 30 Grad im Schatten möchte niemand großartig Sport machen. Abkühlung wünscht sich der Körper an solchen Tagen um jeden Preis!

Aber warum nicht Sport und Abkühlung verknüpfen?

Klingt nach einem Widerspruch? Muss es aber nicht sein!
Wenn Du am See oder im Freibad liegst und zur Abkühlung ins Wasser gehst kannst Du jedes mal einfach ein paar Bahnen schwimmen anstatt nur auf der Stelle zu treiben.
Solltest Du mit Freunden unterwegs sein, könnt ihr einfach einen Ball mitnehmen und im Wasser hin und her spielen. Das sorgt für Bewegung, ist aber viel besser zu ertragen als eine Stunde auf dem Laufband.

Hast Du Themen welche Dich interessieren oder möchtest Du bei einem ganz bestimmten Ziel unterstützt werden? Dann schreib‘ uns doch einfach!
Entweder per Facebook oder eine E-Mail (info@suppceed.com), wir freuen uns auf Deine Nachricht 🙂

Dein Team von SuppCeed